Hauptnavigation
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich

Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. von 8.00 - 18.00 Uhr 

Unsere BLZ & BIC
BLZ31050000
BICMGLSDE33XXX

Stadtsparkasse Mönchengladbach

Bismarckplatz 10

41061 Mönchengladbach 

Liebe Kundin,

in jeder Lebensphase und bei jedem Lebensereignis ist eine persönliche und qualitativ hochwertige Beratung wichtig. Warum - fragen Sie sich?

Hier die vier wichtigsten Fakten:

  • Frauen leben im Durchschnitt 5 Jahre länger als Männer, erhalten aber deutlich weniger Pension - im Durchschnitt 807 € (Männer 1.227 €). Quelle: WSI-Portal
  • Durch Kindererziehung und Pflege von Angehörigen fehlen Frauen oft wichtige Rentenpunkte.
  • Fast 40 % aller Ehen werden im Laufe der Zeit geschieden, was häufig negative finanzielle Folgen für die Frau hat.
  • 85% der Frauen sind an kurzfristigen finanziellen Entscheidungen beteiligt, z.B. sind Frauen für die täglichen Finanzen zuständig. Bei langfristigen Finanzentscheidungen wie Geldanlage, Vermögensaufbau und Altersvorsorge sind Frauen häufig nicht involviert und überlassen die Entscheidungen dem Partner.

„Frauen, die nichts fordern werden beim Wort genommen - sie bekommen nichts.“

Simone de Beauvoir / Philosophin und Schriftstellerin

Lebensphasen

Lebensphasen im Fokus

In jeder Lebensphase benötigen Sie spezielle Absicherungen, Vermögensbausteine und Vorsorgeprodukte für sich selbst oder für andere, z.B. Kinder, Angehörige, Pflegende etc.

Denn auch heute noch unterscheiden sich weibliche Lebensläufe von männlichen. Beispiele sind

  • Kindererziehung
  • Pflege von Familienangehörigen
  • Teilzeitarbeit

Diese Ereignisse wirken sich bis auf die Rente aus, die dadurch meist geringer ausfällt als vermutet oder erhofft. Auch das eigene Vermögen wird durch diese „unbezahlte“ Care-Arbeit geschmälert. Dies wirkt sich zudem auf die Zukunft in Form von weniger Rücklagen und geringeren Ersparnissen aus. Im Extremfall bedeutet dies (Konsum-)Verzicht und Einschränkung des Lebensstandards.

Wir unterstützen Sie und zeigen Ihnen auf, in welcher Lebensphase Sie welche Unterstützung benötigen.

Studium/Berufsstart – Die Anpackerin

Spätestens zu Beginn des Studiums bzw. der Ausbildung sollten Sie sich um Ihre finanzielle Absicherung und Vorsorge kümmern. Denn für alle Strategien gilt: Je früher Sie damit beginnen, desto günstiger ist der Abschluss einer Versicherung und desto leichter gelingt der Vermögensaufbau. Auch wenn Sie bereits in einer Partnerschaft leben, ist es wichtig, Ihre eigene finanzielle Unabhängigkeit abzusichern… und die hört nicht bei der Eröffnung eines Girokontos auf.

Diese Ziele sollten Sie im Blick haben:

  • Sich frühzeitig gegen eine mögliche Berufsunfähigkeit (körperlich und physisch) versichern.
    Übrigens: Statistisch gesehen wird jeder Vierte im Laufe des Arbeitslebens mindestens einmal berufsunfähig (7 Fakten zur Berufsunfähigkeitsversicherung).
  • Mit kleinen Geldbeträgen über die Zeit eine sichere und kapitalstarke Altersvorsorge aufzubauen.
  • Vermögen bilden, um Anschaffungen und Reparaturen nicht über Kredite finanzieren zu müssen.
  • Schutz vor den finanziellen Folgen von Schäden, die Sie unbeabsichtigt Dritten zugefügt haben und für die Sie verantwortlich sind. Dazu benötigen Sie eine Privathaftpflichtversicherung.
  • Kleiner Beitrag, große Sicherheit – bei Haftpflicht, Hausrat, Unfall und Rechtschutz – besonders wichtig wenn man nicht mehr bei Muttern wohnt!
     

Darüber hinaus sind diese Ziele für Sie ebenfalls relevant:

  • Langfristiges Vermögen sicher und konsequent aufbauen mit Hilfe eines ETF-Sparplans oder eines Robo-Advisors.
  • Immer und überall bargeldlos bezahlen können, mit Mastercard. Sie haben die Wahl.
  • Nutzen Sie schon die mehrfach ausgezeichneten Sparkassen-Apps für Ihr Banking? Jetzt downloaden und Zeit bei den Finanzen sparen.

Sie stehen kurz vor der Heirat und wissen noch nicht so genau, was sich dadurch alles ändert und wie die finanzielle Verhältnisse geregelt werden sollen. Unsere Ratgeber „Ehe und Partnerschaft“ und „Altersvorsorge in Ehe und Partnerschaft“ geben Auskunft.

Wir begleiten Sie gerne bei Ihrem Start ins Berufsleben. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Übrigens: Eine Beratung kann auch digital erfolgen - so sparen Sie sich den Weg in die nächste Geschäftsstelle. 

Mutter werden - Die Chaosmanagerin

Mit dem Beginn einer Schwangerschaft übernehmen Sie nicht nur Verantwortung für sich selbst, sondern auch für das ungeborene und zukünftige Kind. Damit verändert sich nicht nur Ihr Leben grundlegend, sondern auch Ihre Ziele, Wünsche und Sicherheiten. Meistern Sie den Spagat zwischen Familie und Job. Für die Finanzen sind wir an Ihrer Seite.

Diese Ziele sollten Sie im Blick haben:

  • Für die Kindererziehung erhalten Sie umgerechnet ca. 34 € Rente pro Monat. Die Rentenpunkte werden auf einen Durchschnittsverdienst von 38.000 € berechnet. Haben Sie vor der Schwangerschaft mehr verdient, sollten Sie die fehlenden Punkte zusätzlich versichern. Denn auch in dieser Zeit sollten Sie Ihre spätere Rente und damit die Altersvorsorge nicht aus den Augen verlieren.
  • Wie kann ich bereits jetzt am besten für mein Kind vorsorgen?
    Informieren Sie sich schon vor der Geburt über die optimale Vorsorge für Ihren Nachwuchs, bevor der kleine Wirbelwind Ihre ganze Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt.
  • Ihr Einkommen wird voraussichtlich für längere Zeit ausfallen – bilden Sie im voraus Rücklagen für Ihre Erziehungszeit.
  • Ihre Gesundheit ist gerade jetzt im Fokus und besonders schützenswert. Über eine zusätzliche Versicherung beraten wir Sie gerne individuell.


Darüberhinaus sind diese Ziele für Sie ebenfalls relevant:

  • Immer und überall bargeldlos bezahlen können, mit Visa oder Mastercard. Sie haben die Wahl.
  • Nutzen Sie schon die mehrfach ausgezeichneten Sparkassen-Apps für Ihr Banking? Jetzt downloaden und Zeit bei den Finanzen sparen und mehr Zeit für den Nachwuchs haben.
  • Denken Sie auch bereits jetzt schon an die Zukunft Ihres Kindes. Je eher Sie für den Nachwuchs in die Vorsorge investieren, um so günstiger sind die Konditionen und so geringer sind die Beiträge.

Durch diese schöne aber sich doch sehr verändernde Lebensphase begleiten wir Sie gerne, mit dem besonderen Blick auf Mutter und Kind. 

Und sollte es Ihnen alles zu viel werden, gerne vereinbaren wir auch einen digitalen Termin, damit Sie nicht den Weg zur nächsten Geschäftsstelle auf sich nehmen müssen.

Etablierung im Leben - Die Möglichmacherin

Sie stehen mit beiden Beinen im Leben, sind zufrieden mit Ihrer beruflichen Laufbahn und erfreuen sich an Ihrer Familie und Ihrem Freundeskreis. Sie haben Ziele und Ambitionen, die Sie in naher Zukunft verwirklichen möchten. Nun ist es an der Zeit, eine Zwischenbilanz über das Erreichte zu ziehen und die nächsten Planungen in Angriff zu nehmen.

Diese Ziele sollten Sie im Blick haben:

  • Das Wehwehchen-Alter liegt noch in ferner Zukunft. Eine erhöhte Absicherung für diese Zeit ist dennoch wichtig und richtig. Denn wer zu spät kommt – der bezahlt teure Zähne!
  • Ein ungeliebtes aber ebenfalls wichtiges Thema – die Pflege im Alter. Jetzt ist eine private Zusatzabsicherung noch bezahlbar. Setzen Sie sich jetzt mit dem Thema auseinander und freuen Sie sich im Alter über Ihre Weitsichtigkeit in jungen Jahren.
  • Bauen Sie gemächlich stattliche Rücklagen für Ihre Immobilie auf. Für Ihr Heim und Haus, für Reparaturen und Modernisierungen.
  • Ihre Altersvorsorge läuft bereits seit einigen Jahren?  Lassen Sie Ihre Absicherung im Alter einmal kostenfrei durch uns checken, damit es kein böses Erwachen zum Rentenbeginn gibt.
     

Darüber hinaus sind diese Ziele für Sie ebenfalls relevant:

  • Sie möchten sich später kleine oder größere Träume erfüllen. Bauen Sie ein Vermögen auf, mit dem Sie später tun und lassen können was sie wollen und das sogar noch mit einem guten Gewissen.
  • Sie möchten die Abzahlung Ihrer Immobilie beschleunigen oder Rücklagen für die ersten Reparaturen ansparen. Nutzen Sie die Vorteile eines Bausparvertrages, zahlen Sie regelmäßig kleine Beträge ein und erhalten Sie einen größeren Betrag am Ende der Laufzeit.

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie und prüfen gemeinsam mit Ihnen Ihre finanzielle Situation. Besuchen Sie uns gerne in einer unserer Filialen oder nutzen Sie den digitalen Weg.

Rente im Blick – Die Begeisterungsfähige

Als Frau werden Sie wahrscheinlich älter als Ihr Partner, da Frauen statistisch gesehen eine höhere Lebenserwartung haben. Dafür sind sie häufiger krank und länger pflegebedürftig. Die Kosten sind daher höher als oft angenommen. Zumal Frauen statistisch gesehen über weniger Vermögen verfügen als Männer. Wer sein Leben im Alter unbeschwert genießen will, muss rechtzeitig vorsorgen.

Diese Ziele sollten Sie im Blick haben:

  • Sie haben bisher noch nicht an die Pflege gedacht, da das Thema immer so weit weg war? Spätestens jetzt sollten Sie über eine Private Pflegezusatzversicherung nachdenken, da die gesetzliche Pflegeversicherung nicht ausreicht, um ein würdiges Altern zu gewährleisten.
  • Behalten Sie den Durchblick und spitzen Sie die Ohren, mit einer guten Absicherung für Augen und Ohren.
  • Die Zukunft Ihres Vermögens zu sichern, genießt höchste Priorität - auch zur Vermeidung von möglichen Erbauseinandersetzungen.
  • Ihr Testament soll von einem neutralen Dritten und nach Ihrem Willen durchgesetzt werden. Wir übernehmen das gerne für Sie.
  • Sterbeversicherung – den Hinterbliebenen die Sorgen abnehmen!
     

Darüber hinaus sind diese Ziele für Sie ebenfalls relevant:

  • Für den Fall der Fälle – Wissen, dass Sie alles für sich geregelt haben, wie z. B. eine Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung. Wir beraten Sie im Rahmen unserer Betreuung dazu gerne.
  • Alles zum Erbrecht, zum Testament und viele weitere Informationen finden sie in der  Broschüre „Vertrauliches für meine Familie“. Diese erhalten Sie direkt in Ihrer Geschäftsstelle oder von Ihrem Kundenberater.
  • Von hohem zu niedrigem Risiko: Schichten Sie Ihre Vermögenswerte in risikoärmere Werte um, zur Sicherung Ihres Vermögens im Alter. Dazu beraten wir Sie gerne.
  • Gestalten Sie Ihr Zuhause altersgerecht um. Möchten Sie so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben? Dann lohnt sich jetzt ein altersgerechter Umbau.

Wir beraten Sie über die Möglichkeit von staatlichen Zuschüssen.

Übrigens, wussten Sie, dass die Rentenlücke zwischen Frauen und Männern über 65 Jahren in Deutschland eine der höchsten innerhalb der EU ist? Hier finden Sie einige Fakten über den Gender Pension Gap.

Im Alter gehört man noch lange nicht zum alten Eisen. Mit dem Ruhestand beginnt eine ganz neue Lebensphase, auf die Sie sich voller Begeisterung freuen können - vor allem, wenn Sie wissen, dass Sie für den schlimmsten Fall gut versorgt sind.

Wir beraten Sie gerne und sorgen für einen ausgezeichneten Rundum-Schutz.

Verlust des Partners – Die Eigenständige

Traurige Anlässe sind keine Frage des Alters und müssen nicht immer mit dem Tod in Verbindung gebracht werden. Geliebte Menschen können die traute Zweisamkeit beenden, geplant oder unerwartet. Gegen Tod, Trennung und Scheidung gibt es leider keine Versicherung. In solchen Situationen ist es wichtig, vorgesorgt zu haben und nicht neben der Trauer auch noch von finanziellen Sorgen geplagt zu werden.

Diese Ziele sollten Sie im Blick haben:

  • Überprüfen Sie Ihre Altersvorsorge, sind Sie auch ohne Partner gut abgesichert oder müssen Sie sich zusätzlich versichern? Gerne werfen wir zusammen mit Ihnen einen Blick auf die aktuelle Vorsorge.
  • Waren Sie über Ihren Partner/Partnerin versichert? Dann brauchen Sie kurzfristig eine Haftpflichtversicherung, damit Sie auch weiterhin abgesichert sind.
  • Sind Sie noch berufstätig? Dann müssen Sie Ihre Arbeitskraft absichern, um Risiken zu minimieren – eine Krankentagegeld- Berufsunfähigkeitsversicherung sind hier die richtige Wahl.
  • Eine Unfallversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen nach einem Unfall. Sie sind rund um die Uhr und weltweit versichert, auch in Ihrer Freizeit.
     

Darüber hinaus sind diese Ziele für Sie ebenfalls relevant:

  • Sie möchten für Ihre Immobilie eine Rücklage für Renovierungen oder Rückzahlungen bilden? Sparen Sie regelmäßig kleine Beträge und freuen Sie sich später über eine größere Summe.
  • Mit einem regelmäßigen Fonds-Sparplan bauen Sie sich ebenfalls ein kleines Vermögen über die Börse auf. Lassen Sie sich beraten.

Ist der Verlust des Partners durch eine Scheidung zustande gekommen? Dann ist es wichtig, dass Sie sich frühzeitig um Ihre finanzielle Unabhängigkeit kümmern. Denken Sie vor allem an den Versorgungsausgleich, der Ihnen zusteht.

Auch in schwierigen Zeiten stehen wir Ihnen zur Seite und kümmern uns um Ihr finanzielles Wohlergehen. Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen weiter.

Rechner-Tools

Rechner-Tools im Fokus

Sie möchten einen detaillierten Überblick über Ihre Finanzen und Ihr Budget erhalten?

Diese Tools unterstützen Sie u. a. dabei, Ihre Ein- und Ausgaben zu dokumentieren, eine Budgetanalyse durchzuführen und Ihre Rente zu berechnen. Gewinnen Sie über Ihre finanzielle Situation die Oberhand und erhalten Sie einen klaren Durchblick!

Ihre Finanzen im Fokus

Budgetanalyse

In machen Lebensphasen kann es finanziell turbulent werden wenn sich die Familie vergrößert oder plötzlich große Ausgaben anstehen. Die Budgetanalyse gibt wertvolle Tipps.

Budgetplaner

Die kostenfreien Onlineplaner liefern Ihnen schnell einen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben. Mit vielfältigen Auswertungen können Sie schnell nachvollziehen, wohin Ihr Geld fließt.

Finanzchecker

Mit der App behalten Sie Ihre Ausgaben unter Kontrolle. Der „Finanzchecker“ ist ein mobiles Haushaltsbuch, in dem Sie ganz einfach Ihre Ausgaben festhalten.

Vertragscheck

Verträge und Kosten auf einen Blick – schnell und über­sichtlich für Sie gecheckt. Auf Basis Ihrer Umsätze der letzten 13 Monate analysiert und vergleicht der Vertragscheck Ihre Abos und Verträge und verschafft Ihnen so einen umfassenden Überblick.

Finanzplaner

Erleben Sie die moderne Version des Haushaltsbuchs mit unserem neuen, kostenlosen Finanzplaner. Durch die automatische Kategorisierung Ihrer Umsätze wird die Auswertung kinderleicht. Sie erhalten auf Knopfdruck Antworten auf die wichtigsten Fragen

Ihre Rente im Fokus

Rentenrechner

Die Deutsche Rentenversicherung bietet Ihnen ebenfalls einige Berechnungsprogramme zum Renteneintritt und zur Rentenhöhe an.

Ihre Familie im Fokus

Familienleistungen

Mit dem Info-Tool Familienleistungen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ermitteln Sie in wenigen Schritten auf welche Leistungen Sie Anspruch haben.

Teilzeitrechner

Der Teilzeitrechner und die Informationen zur Teilzeit dienen nur zur Orientierung über die möglichen finanziellen Auswirkungen der Teilzeit bei dem einzelnen Betroffenen.

Finanzwissen

Finanzwissen im Fokus

Treffen Sie finanzielle Entscheidungen nicht aus dem Bauch heraus, sondern informieren Sie sich vorher aus zuverlässiger Quelle. Mit diesen redaktionellen Beiträgen bauen Sie sich ein Basiswissen zu vier wichtigen Themenfeldern auf.

Machen Sie Ihre Rente zur Chefinnensache!

Fair ist es nicht, aber leider wahr: Frauen bekommen später durchschnittlich 34 % weniger gesetzliche Rente als Männer. Umso wichtiger ist es für Sie, selbst die Initiative zu ergreifen. Packen Sie es einfach an – es ist weniger kompliziert als Sie denken.

Welche Altersvorsorge passt zu mir?

Wer im Alter finanziell abgesichert sein will, darf sich nicht allein auf die gesetzliche Rente verlassen. Diese reicht in den seltensten Fällen aus, um das Leben wie zu Erwerbszeiten weiterführen zu können. Wer nicht in die Altersarmut abrutschen will, sollte unbedingt privat vorsorgen. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten Sie haben.

Vermögensaufbau – in 5 Schritten

Die Inflation entwertet Ihr hart verdientes Geld. Wie können Sie es trotzdem für sich arbeiten lassen und ein kleines oder großes Vermögen aufbauen? Hier finden Sie hilfreiche Antworten zu Aktien, Anleihen, Immobilien und ETFs.

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Eine gute Anlagestrategie ist nicht so kompliziert, wie viele denken. Gerade Wertpapiere und Aktien entwickeln sich im Laufe der Jahre dynamisch. Lernen Sie als Einsteiger, Ihr Geld clever an der Börse anzulegen. Das richtige Wissen gibt Ihnen Sicherheit, Unabhängigkeit und finanzielle Freiheit.

Weitere praktische Finanz-Beiträge finden Sie auf den Themenseiten der Sparkasse.

Podcasts

Podcasts im Fokus

Bringen Sie Ihr Finanzwissen auf den neuesten Stand und informieren Sie sich über Anlagestrategien, Altersvorsorge und das aktuelle Marktgeschehen.

MONEY ON HER MIND

Money on Her Mind ist der Deka-Podcast von Frauen für Frauen, der sich mit Themen rund um Wertpapiere, Female Empowerment und finanzielle Unabhängigkeit auseinandersetzt. Er richtet sich vor allem an Frauen, die sich für Wertpapiere interessieren, aber bislang wenig oder noch keine Berührungspunkte mit der Geldanlage hatten. Ob Altersvorsorge, Budgetplanung oder auch das Erklären von wichtigen Finanzbegriffen. Money on Her Mind
ist unterhaltsam, informativ und vor allem nahbar.

MIKRO trifft MAKRO

Wie funktioniert Volkswirtschaft? Wie beeinflussen aktuelle Themen aus Wirtschaft und Politik die Märkte? Im Podcast "Mikro trifft Makro" sprechen Deka-Chefvolkswirt Dr. Ulrich Kater und Moderator Dirk Huesmann über alles, was die Welt, die Börsen und Sie bewegt. Dabei spielen tagesaktuelle Ereignisse aus den Medien eine Rolle, aber auch die Hintergründe des Marktgeschehens.

FAQ

Wir klären auf!

Die häufigsten Fragen inkl. Antworten zum Thema Female-Finance bzw. Frauen und Finanzen.

Gender Pay Gap

Frauen in Deutschland verdienen im Schnitt rund 17,6 Prozent weniger als Männer*. Dies liegt zum einen an Faktoren wie der durchschnittlich geringeren Arbeitszeit von Frauen, zum anderen beträgt der bereinigte Gender Pay Gap bei gleicher formaler Bildung und Job-Merkmalen immer noch 6 Prozent. Frauen verdienen also immer noch weniger für die gleiche Arbeitsleistung.

Quellen: 

Gender Pension Gap

Der Gender Pension Gap beschreibt den Unterschied des eigenen Alterseinkommen zwischen Männern und Frauen. Dieser Indikator bezieht die Einkünfte aus allen drei Säulen der Alterssicherung mit ein (gesetzlich, betrieblich, privat). Der Gender Pension Gap ist rückläufig und betrug in Deutschland im Jahre 2019 rund 49 Prozent. Je nach Datenquelle liegt Deutschland mit dem Gender Pension Gap im EU-Vergleich im oberen Drittel oder weist sogar den größten Gender Pension Gap unter allen OECD Staaten auf.

Quelle:

Gender Lifetime Earnings Gap

Bei dem Einkommen, welches über das gesamte Erwerbsleben erwirtschaftet wird, gibt es ebenfalls große Unterschiede zwischen Männern und Frauen. In Westdeutschland erwirtschaften Frauen rund 45 Prozent weniger in ihrem Leben als Männer (40 Prozent in Ostdeutschland). Mütter in Westdeutschland verdienen mit 62 Prozent Unterschied noch viel weniger. Im Osten sind es 48 Prozent weniger bei den Müttern.

Quellen:

Gender Care Gap

Während eines Großteils der Zeit, die Frauen durchschnittlich weniger in bezahlter Arbeit verbringen, leisten sie Sorgearbeit (Care-Arbeit), indem sie sich um die Familie, Angehörige und den Haushalt kümmern. Der Gender Care Gap bezeichnet hier den Unterschied für unbezahlte Sorgearbeit zwischen Männern und Frauen. Der Gender Care Gap variiert stark – je nach Einkommen, Erwerbstätigkeit und Familienstatus zwischen 35 und 154 Prozent. In der Altersgruppe der 34-Jährigen beträgt der Gender Care Gap 110,6 Prozent.

Quellen:

Gender Time Gap

Frauen arbeiten viel häufiger in Teilzeit als Männer. Die Teilzeitquote der Frauen lag 2021 bei 49,1 Prozent, die der Männer gerade mal bei 12,0 Prozent.

Der Gender Time Gap - also der Unterschied der durchschnittlichen Arbeitszeit zwischen Frauen und Männern - beträgt in Deutschland 18,3 Prozent. Das bedeutet, dass die Wochenarbeitszeit von Frauen in Deutschland ca. 7,4 Stunden geringer als die von Männern ist. Damit liegt Deutschland im europäischen Vergleich auf Platz drei. Nur die Niederland und Österreich, haben einen noch höheren Unterschied.

Quellen:

 Cookie Branding
i