Anmelden
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Sie erreichen uns telefonisch:

Mo.- Fr. von 8.00 - 18.00 Uhr 

Service-Telefon
02161/279-0
Online-Banking Hotline
02161/279-4520
Unsere BLZ & BIC
BLZ31050000
BICMGLSDE33XXX

Stadtsparkasse Mönchengladbach

Bismarckplatz 10

41061 Mönchengladbach 

 

 

Die Gewinner stehen fest!

Die Gewinner stehen fest!

Startups aus Dänemark, Südafrika und dem Ruhrgebiet gewinnen das Gladbacher „Starterkit“

startupmg

startupmg

Mönchengladbach

Als westdeutsche Großstadt mit 270.000 Einwohnern ist Fußball nur eine der vielfältigen Attraktionen von Mönchengladbach. Unsere Stadt verfügt auch über eine quirlige, junge Gründerszene, die gut vernetzt ist und sich untereinander mit Rat und Tat zur Seite steht.

Die WFMG (Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH), der Digitalisierungs- und Gründerverein nextMG e.V. und die Stadtsparkasse Mönchengladbach wollen neue Gründer auf ihrem Weg unterstützen und begleiten.

„Startup.Starterkit.MG“

Die Gewinner stehen fest!

Das Mönchengladbacher Startup-Ökosystem bekommt Zuwachs: In die zwei neuen Gründer-WGs in Rheydt ziehen insgesamt drei Startups ein, bestehend aus einem zweiköpfigen Team sowie zwei Einzelbewerbern. 

Und die könnten in Summe kaum internationaler sein oder eine noch größere inhaltliche Bandbreite abdecken.

Beim Pitch vor der siebenköpfigen Jury setzten sich am Mittwochabend SwarmTech Industries aus Kleve (Yusuf Ismail, ein südafrikanischer Studierender von der Hochschule Rhein-Waal), Teils_mit_X aus Kopenhagen (Kristina Mituzaite und Viktor Yotov) sowie El Visar aus Essen (in Person von Elviria Sakiri) durch.

Die prämierten Geschäftsideen reichen von Drohnen-Schwärmen über eine „Online-Bibliothek der ungenutzten Dinge“ bis hin zu einer intelligenten Handtasche.

„Ich habe mich über die spannenden Geschäftsideen der Gründerinnen und Gründer gefreut und unterstütze gerne die Gründerszene in Mönchengladbach“, sagte Thomas Jarzombek, Bundestagsabgeordneter und Start-up-Beauftragter des Bundeswirtschafts-ministeriums (BMWi), der mit in der Jury vertreten war.

FAQ

Fragen & Antworten

Gewinner 2020 - Yusuf Ismail

Yusuf Ismail überzeugte mit seiner Idee die Jury, der neben Jarzombek, Unger, Engel und Lendzion auch Michael Bahrke (nextMG) und Jan Schnettler (WFMG) sowie das Startup EEDEN angehörten, welches das erste „Startup.Starterkit.MG“ gewonnen hatte.

Die Geschäftsidee des 29-jährigen Südafrikaners, der am Campus Kleve Bionik studiert und bereits in Großbritannien und den USA studiert und gearbeitet hat: Schwarmintelligenz auf Drohnenroboter zu übertragen, um damit über Thermalsensoren etwa den Zustand kritischer Infrastruktur aus der Luft zu überwachen oder auch vorausschauende Wartung für Industrieanlagen zu ermöglichen. Mönchengladbach kennt Ismail bereits ein wenig – seit 2020 arbeitet er in der Blauschmiede beim Startup 3D InnovaTech an einem Forschungsprojekt und seiner Masterarbeit.

Er freue sich darauf, künftig auch in Mönchengladbach zu leben: „Mir ist dort besonders die lebendige und kreative Atmosphäre aufgefallen.“

Gewinner 2020 - Kristina Mituzaite

Auch Kristina Mituzaite ist die Region nicht unbekannt – sie hat an der IT-Universität Kopenhagen und der Fontys studiert, am Math.-Nat.-Gymnasium Abitur gemacht und ihre Mutter lebt in der Vitusstadt.

Sie und ihr bulgarischer Geschäftspartner Yotov planen eine Online-Peer-to-Peer-Bibliothek für jedermann, um aktuell ungenutzte Gegenstände für kleines Geld zum Beispiel innerhalb der Nachbarschaft oder einer Community wie einer Studierendenschaft zu leihen oder zu verleihen.

„Die Möglichkeit auf ein ,Startup-Starterkit‘“ in Mönchengladbach scheint wie eine Gelegenheit, die es nur einmal im Leben gibt, um sich dem Gründungsvorhaben zu widmen“, sagt sie.

Gewinner 2020 - Elvira Sakiri

Elvira Sakiri schließlich, die mit ihrer Idee bereits das NRW-Gründerstipendium erworben hat und damit den hohen Innovationsgrad ihrer Idee schriftlich verbrieft hat, wird für das Starterkit zwar nicht aus Dänemark, aber immerhin von Essen nach Mönchengladbach ziehen.

„Der Support, den man hier vom ersten Kontakt an genießt, hat mich überwältigt“, sagt die junge Gründerin.

Sie will eine intelligente und nachhaltige Handtasche aus natürlichen Materialien realisieren, inklusive Ortungsfunktion, Diebstahlschutz und weiteren technischen Funktionen.

Sponsoren und Leistungen
  • Die städtische Entwicklungsgesellschaft (EWMG) stellt die mietkostenfreien Wohnungen* zur Verfügung, die sie überdies mit neuen Mietküchen des Mönchengladbacher Startups Renovido ausgestattet hat; lediglich die Nebenkosten sind durch die Mieter zu tragen.
  • Die WFMG ist u.a. für Gesamtorganisation, Vermarktung und Kommunikation des Pakets verantwortlich, finanziert die Arbeitsplätze der Startups bei Coworking-Anbietern im Nahbereich, stellt bei Bedarf Ausstellungsfläche zur Verfügung und kümmert sich um Marketing- sowie Netzwerk-Aspekte.
  • nextMG stellt seine Mentoring- und Coaching-Angebote sowie das dahinter geschaltete Netzwerk und Marketingkapazitäten zur Verfügung.
  • Der GHTC bietet kostenfreie Jahresmitgliedschaften an.
  • Die Stadtsparkasse steuert kostenlose Girokonten „S-Starthilfe“ bei sowie bei Bedarf weitere kostenfreie Zusatzleistungen (z.B. Business-Cards, Banking-Software oder Businessplan-Checkup)
  • Die NEW stellt einmalig 120 Freiminuten pro Person für die Mobilitätsplattform Wheesy zur Verfügung.
  • Die Stadtbibliothek Mönchengladbach stellt kostenfreie Bibliothekskarten bereit und damit u.a. den Zugang zu Lasercutter, 3-D-Drucker & Co. in der Popup-Bibliothek.

* 72 bzw. 80 qm, jeweils inkl. neuer Einbauküche. 

Wer waren die Gewinner 2019

Bei der ersten Ausschreibung im Herbst 2019 war eine 66 Quadratmeter große „Gründer-WG“ an der Hindenburgstraße beworben und ausgeschrieben worden. Gewonnen hatte das erste „Startup.Starterkit.MG“ das Team EEDEN aus Hamburg und Mönchengladbach, das an einem chemisch basierten textilen Recyclingverfahren arbeitet und seitdem große Fortschritte gemacht hat.

 Cookie Branding
i